Gottesdienste und Veranstaltungen

 

Taizé-Gebet 2017

 

Kinder und Familien

Pastroalverbund St. Benedikt Hünfelder Land

Der Verbundspatron

Der Patron des Pastoralverbundes ist der heilige Benedikt. Ausschlaggebend für diese Entscheidung war die Tatsache, dass die Anfänge des Christentums in unseren Breitengraden in der Hand von angelsächsischen Benediktiner-Missionaren lagen. Bonifatius, seine Gefährten und Nachfolger gehörten dieser Ordensgemeinschaft an. Das Kloster Fulda, das in seinen Ursprüngen auf Bonifatius zurückgeht, hatte eine ununterbrochene benediktinische Tradition bis zur Säkularisierung zu Beginn des 19. Jahrhunderts.

Benedikt wurde um 480 in Nursia, Italien, geboren und starb 547. Er war prägend für das gesamte abendländische Mönchstum. Er verfasste die bedeutendste Mönchsregel, die praktisch für alle später gegründeten Orden als Vorlage diente. Papst Paul VI. ernannte ihn 1964 zum Patron Europas.

In Verbindung mit dem Motto des Pastoralverbundes "Als Kirche Christi unterwegs in die Zukunft" soll somit auch die reiche Tradition deutlich werden, aus der wir kommen und aus der wir schöpfen können.

 
 

Jubiläumsveranstaltungen

 

Kirchengeläut