Gottesdienste und Veranstaltungen

 

Taizé-Gebet 2017

 

Kinder und Familien

Seelsorge

Besuchsdienste in den Gemeinden

Gemeinde leben - Kontakte schaffen

In manchen Gemeinden des Pastoralverbundes gibt es bereits verschiedene Arten von Besuchsdiensten (Besuche von älteren Gemeindemitgliedern, Kranken usw.), in manchen nicht. Da, wo Besuchsdienste vorhanden sind, tut es gut, sich über die gemachten Erfahrungen aus-zutauschen; da, wo sie nicht vorhanden sind, besteht vielleicht der Wunsch, Besuchsdienste einzurichten. Ziel der Besuchsdienste ist es, Kontakt mit jenen Gemeindemitgliedern aufzunehmen, die sich - aus welchen Gründen auch immer - über einen Besuch freuen. Es geht also um ein freiwilliges Angebot zum Gespräch und zur Begegnung von Mensch zu Mensch.

Welche Besuchsdienste sind geplant?

Wir denken zunächst an zwei Bereiche:

  • Besuch von Neuhinzugezogenen, um sie im Namen der Kirchengemeinde willkommen zu heißen, ihnen einen Gruß der Kirchengemeinde zu überbringen und sie über die Aktivitäten und Veranstaltungen in der Kirchengemeinde zu informieren.
  • Besuch von älteren bzw. einsamen Menschen, die sich einfach über einen Kontakt und eine Gesprächsmöglichkeit mit anderen freuen.

Bereits bestehende Besuchsdienste (Krankenhaus und Altenheime) werden mit eingeladen.

Auf diese Weise hoffen wir, auch mit jenen Menschen in Verbindung zu treten bzw. in Verbindung zu bleiben, die den direkten Kontakt mit den anderen Gemeindemitgliedern und mit den Gottesdienstbesuchern bisher noch nicht finden konnten oder - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr wahrnehmen können.

Auch und gerade in der Begegnung von Mensch zu Mensch lebt und entfaltet sich Kirche.

Für den Herbst des Jahres 2008 planen wir eine "Ausbildung", die durch Fachleute des Diözesan-Caritasverbandes durchgeführt werden. Sie erstreckt sich über mehrere drei Abende. Koordinator für Besuchsdienste im Bereich des Pastoralverbundes ist Diakon Helmut Kimmling

Gesucht

Wir suchen
Frauen und Männer für die Mitarbeit im Besuchsdienst der Kirchengemeinden des Pastoralverbundes „St. Benedikt Hünfelder Land“

Wir sehen im Besuchsdienst:

Eine sinnvolle ehrenamtliche Tätigkeit durch die Begegnung mit vielen Menschen

Eine Möglichkeit, Ihre Kontaktfreude und –fähigkeit für andere einzusetzen

Eine Möglichkeit, ihren Glauben in der Begegnung mit anderen zu leben und zu bezeugen

Gesucht sind Leute mit:

  • Kontaktfreudigkeit, Einfühlungsvermögen
  • Der Fähigkeit, zuhören zu können
  • Einem liebevollen Blick für den Menschen
  • Diskretion ( Schweigepflicht)

Bei Interesse melden Sie sich bitte telefonisch bei:

Pastoralverbundsbüro : Pfarrei St. Jakobus Hünfeld 06652 – 2246 oder
Diakon Helmut Kimmling 06652 – 5564

 

Jubiläumsveranstaltungen

 

Kirchengeläut