Gottesdienste und Veranstaltungen

 

Taizé-Gebet 2017

 

Kinder und Familien

Seelsorge

Trauung Hochzeit

Wir freuen uns sehr über jedes Paar, das sich für eine kirchliche Eheschließung entscheidet. Die Kirche versteht die Ehe als ein Sakrament, als ein "Heilszeichen": in der gegenseitigen Liebe und Treue der Eheleute wird die Liebe und Treue Gottes zum Menschen sichtbar. Paare, die zu einer Ehe "vor Gottes Angesicht", zu einer Lebensgemeinschaft "bis dass der Tod uns scheidet", bereit sind, wollen wir zu diesem Schritt ermutigen und auf ihrem Weg begleiten.

Hier einige Hinweise für die Vorbereitung einer kirchlichen Hochzeitsfeier: 

  • Bitte melden Sie sich rechtzeitig vor dem beabsichtigten Hochzeitstermin!
  • Bitte klären Sie zuerst den vorgesehenen Termin mit uns - bevor Sie Saal und Gastwirtschaft bestellen!
  • Für die Ehevorbereitung - egal an welchem Ort und in welcher Kirche Sie heiraten wollen - ist Ihr Heimatpfarrer zuständig, bzw. bei einer konfessionsver-schiedenen Ehe der Pfarrer des/r katholischen Partner/in. "Heimatpfarrer" meint den zuständigen Pfarrer des Ortes, an dem Sie jetzt tatsächlich wohnen und leben.
  • Wichtig ist für beide der Ledigennachweis, d.h. der Nachweis, dass Sie beide zum ersten Mal heiraten wollen. Jede Vorehe, egal ob kirchlich oder "nur" standesamtlich, muss genau geprüft werden. Für einen Katholiken ersetzt ein aktueller Auszug aus dem Taufbuch den Ledigennachweis. Diesen Auszug aus dem Taufbuch erhalten Sie beim Pfarramt derjenigen Kirchengemeinde, in der Sie einmal getauft wurden.
  • In unseren Kirchengemeinden führen wir jedes Jahr einen Tag der Ehevorbereitung durch, zu dem alle Paare, die im Lauf dieses Jahres heiraten wollen, eingeladen sind. Den jeweils aktuellen Termin, die entsprechende Anmeldungen und nähere Informationen erhalten Sie in ihrem Pfarrbüro.
 

Jubiläumsveranstaltungen

 

Kirchengeläut